18.07.2016 von FDP Kreisverband Altona

 

 

Foto von Gerhold Hinrichs Henkensifken

 

Auf dem diesjährigen Stadtteilfest der 18 Atonale vom 16 und 17 Juli, waren zahlreiche Liberale des Kreisverband Altona mit einen Infostand vertreten.

Anna von Treuenfels und Carl Jarchow aus der FDP Bürgerschaft Fraktion sowie Lorenz Flemming, Katarina Blume, Martin Scharlach, Ove Rybka, Carla Gosch und Holger Meyer aus der FDP Bezirksfraktion Altona, standen den Bürgern zu zahlreichen Gesprächen und Gedankenaustausch zur Verfügung.

Nebenbei wurden noch zahlreiche Luftballon und andere Werbemittel an den vorbei schlenderten Gästen der Atonale verteilt.

So fanden ca. 500 Luftballon, 300 Stücke Traubenzucker, 200 Kugelschreiber und 100 Feuerzeuge ihre neuen Besitzer.Aber auch die Flyer der Bezirksfraktion, der Bürgerschaft und die Broschüre German Mut, fanden ihre Abnehmer.

 

 

06.07.2016 von Aktuelles

Dazu Katarina Blume, stellvertretende Fraktionsvorsitzende FDP-Fraktion
Altona:

Wieder einmal ist gut gemeint nicht gut gemacht!
Ein weiteres Mal vergibt der Rot-Grüne Senat die Chance verlorenes Vertrauen
der Bürger in
die Politik zurückzugewinnen. Auch die Integration der Flüchtlinge in ihrem
sozialen Umfeld
bedarf vertrauensvollen Handlungen aller Beteiligten und unbedingte
Transparenz! Mit dem
Abschluss dieses sogenannten Bürgervertrags, der beispielhaft für die
anderen Bezirke
stehen soll, verstößt Rot-Grün in bemerkenswert dilettantischer Weise gegen
demokratische
Grundprinzipien.
Mit dem Hinweis auf Art.50 Absatz 2 legitimiert der Senat sein Vorgehen und
lässt sich durch
einen drohenden Volksentscheid in kopflosen Aktionismus drängen.
Hauptkritikpunkte sind hierbei die fehlende Einbeziehung, bzw. Befassung der
Bürgerschaft und der Bezirksversammlung und das aus unserer Sicht nicht
vorhandene Mandat zur Verhandlung auf beiden Seiten .Diese Form der
Verhandlungsführung darf keinesfalls in den
anderen Bezirken Schule machen.
Die FDP-Altona lehnt ein derart undemokratisches Verhalten und damit den
Bürgervertrag
für Altona strikt ab! Wieder einmal ist gut gemeint nicht gut gemacht!
Ein weiteres Mal vergibt der Rot-Grüne Senat die Chance verlorenes Vertrauen
der Bürger in
die Politik zurückzugewinnen. Auch die Integration der Flüchtlinge in ihrem
sozialen Umfeld
bedarf vertrauensvollen Handlungen aller Beteiligten und unbedingte
Transparenz! Mit dem
Abschluss dieses sogenannten Bürgervertrags, der beispielhaft für die
anderen Bezirke
stehen soll, verstößt Rot-Grün in bemerkenswert dilettantischer Weise gegen
demokratische
Grundprinzipien.
Die FDP-Altona lehnt ein derart undemokratisches Verhalten und damit den
Bürgervertrag
für Altona strikt ab!

 

02.06.2016 von FDP Kreisverband Blankenese

Zu Gast im Kreis Blankenese ist am 07. Juni um 19:30 im Restaurant Lambert (Osdorfer Landstraße 239) Carl Jarchow, Mitglied der Hamburgischen Bürgerschaft und innenpolitischer Sprecher der FDP-Bürgerschaftsfraktion. Die Bürgerschaftsfraktion richtet diesem Abend zum Thema "Besserer Schutz vor Einbrechern?" im Rahmen der Reihe "Fraktion vor Ort" aus.

Weitere Infos zur Veranstaltung finden Sie HIER

Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Auch nicht-Parteimitglieder und Interessierte sind uns immer willkommen!

 

01.06.2016 von FDP Kreisverband Blankenese

Der FDP-Kreisverband Blankenese hat sich in seiner Versammlung am 26.05.2016 mit dem Thema „Bedingungsloses Grundeinkommen (BGE)“ auseinandergesetzt. Dieses Thema hat in der jüngsten Vergangenheit wieder an Aktualität gewonnen, nicht zuletzt durch die am 05.06.16 darüber stattfindende Volksabstimmung in der Schweiz sowie durch die Meldungen über ein zweijähriges Experiment mit 10.000 Haushalten in Finnland.

Ausgangspunkt für unseren Kreisverband war die Überlegung seines Vorsitzenden, Heico Fuhrmann, dass die offenbar beginnende „Industrielle Revolution 4.0“ möglicherweise minderqualifizierte Arbeitskräfte freisetzen und damit das Heer der Dauerarbeitslosen, verstärkt durch die sicher nicht kurzfristig beschäftigungsfähigen Zuwanderer, weiter vergrößern könnte. Wie sollen diese Menschen zukünftig alimentiert werden? Diese und weitere sich daran anschließende Fragen und Hinweise auf gesamtwirtschaftliche Zusammenhänge, die von den beiden Referenten des Abends, Dr. Peter Baumgarten und Dipl.-Volkswirt Michael Kruse MdHB, aufgeworfen bzw. erläutert wurden, führten zu einer lebhaften Diskussion, aus der festzuhalten bleibt: (mehr...)

 

01.06.2016 von FDP Kreisverband Blankenese

Katja Suding, Vorsitzende der FDP-Bürgerschaftsfraktion, besuchte am 28.05. den Kreisverband Blankenese mit einem Infostand am Martiniblock. Thema der vielen Gespräche mit den Blankenesern war vor allem die aktuelle Flüchtlingspolitik.

Zahlreiche Mitglieder des Kreises, darunter die FDP-Kreisvorsitzenden Heico Fuhrmann (Blankenese) und Holger Meyer (Altona) sowie der Bürgerschaftsabgeordnete Daniel Oetzel, verstärkten den Infostand und sorgten für eine gute Veranstaltung an diesem sonnigen Samstag.

 

26.05.2016 von Aktuelles

Seit Monaten verstärkt sich der Eindruck in der Bevölkerung, dass über die
zahllosen Projekte der Stadt für die Unterbringung von Flüchtlingen nur in
Häppchen  - möglicherweise absichtlich - informiert wird. Zwei konkrete
Fälle wurden in der Antwort auf eine Kleine Anfrage an das Bezirksamt Altona
deutlich.

Kann denn Verschweigen Sünde sein?

Diese Frage beantwortet Lorenz Flemming der Vorsitzende der FDP Fraktion in
Altona ganz klar mit Ja. 
Der Vertrauensschwund bei den Bürgern ist greifbar. 
Die Veranstalter von Informationsveranstaltungen sollten offensiv
informieren. Verschiedene Planungen und Entwicklungen fallen doppelt negativ
auf die Behörden und Ämter zurück, letztlich leider auch auf die
Bezirksabgeordneten zurück. Das vom Senat geschaffene Durcheinander an
Verantwortungen ist zwar eine Erklärung keinesfalls aber eine Entschuldigung
für die katastrophale Informationspolitik. Aus meiner Sicht gilt das
natürlich insbesondere für das Bezirksamt Altona, da wir mit starken
Belastungen in Rissen, in Osdorf, in Bahrenfeld, in Othmarschen die Bürger
als Partner brauchen.

Lorenz Flemming
Vorsitzender
FDP Fraktion in der BV Altona
Büro:
Papenkamp 10 A, 22607 Hamburg
040 85414741, 0171 5578126
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

12.05.2016 von Aktuelles

 Gründung der FDP Fraktion in der BV Altona

Drei gewählte Abgeordnete der Bezirksversammlung Altona haben eine neue
Fraktion gegründet. Zwei sind über die Listen der FDP und eine über die
Listen der CDU gewählt worden. Lorenz Flemming übernimmt den Vorsitz und
Katarina Blume den stellvertretenden Vorsitz der Fraktion.

Dazu sagt Lorenz Flemming: ich freue mich natürlich, dass wir durch diesen
Schritt endlich alle Rechte der Bezirksabgeordneten erlangen. Das von der
CDU beschlossene aber von Rot/Grün beibehaltene restriktive
Bezirksverwaltungsgesetz formt eine Zweiklassengesellschaft im Altonaer
Parlament.  Wir werden uns weiter dafür einsetzen, dass diese Degradierung
gewählter Abgeordneter abgeschafft wird. Dazu wird auch gerade ein
entsprechender Antrag der FDP in der Bürgerschaft behandelt.

Dazu sagt Katarina Blume:
Ich freue mich darauf, mich zukünftig mit Lorenz Flemming und Alexandra
Gräfin Lambsdorff für liberale Werte in  Altona einzusetzen.
Natürlich bedeutet es eine Herausforderung für uns drei, in einer
vergleichsweise kleinen Fraktion effektiv politisch tätig zu sein. Dieser
Herausforderung stellen wir uns jetzt mit ganzer Kraft und der Unterstützung
von fachkundigen Mitgliedern, die uns in
der Ausschussarbeit sachkundig unterstützen werden.

Lorenz Flemming
Mitglied der BV Altona
Büro:
Papenkamp 10 A, 22607 Hamburg
040 85414741, 0171 5578126
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Lorenz Flemming, FDP Fraktion in der BV Altona, Papenkamp 10 A, 22607
Hamburg, 040 85414741 oder 0171 557 8126

 
 

03.05.2016 von FDP Bezirksverband Altona

Gunnar Fuhrmann überreicht Lorenz Flemming ein Aquarell des Altonaer Rathauses


Lorenz Flemming, Vorsitzender des FDP-Bezirksverband Altona und Mitglied der Bezirksversammlung Altona, hat im vergangenen Jahr sein 50-jähriges Parteijubiläum erreicht. Zu diesem erfreulichen Meilenstein überreichte ihm Heico Fuhrmann im Namen des Kreisverbandes Blankenese ein Aquarell des Rathauses Altona als Dank für sein langjähriges Engagement in unserem Bezirk.

 

02.05.2016 von Aktuelles

Der Kreisverband der FDP Blankenese lädt am 26. Mai um 19:30 im Restaurant Lambert (Osdorfer Landstraße 239) zu einem Informations- und Diskussionsabend zum Thema "Bedingungsloses Grundeinkommen vs Bürgergeld" ein. Ins Thema einführen werden Michael Kruse MdHB, wirtschaftspolitischer Sprecher der FDP-Fraktion in der Hamburgischen Bürgerschaft, sowie Dr. Peter Baumgarten, Mitglied des Kreisverbandes Blankenese. (mehr...)

 

14.03.2016 von FDP Kreisverband Blankenese

Der Kreisverband der FDP Blankenese veranstaltet am 05. April um 19:30 im Restaurant Lambert (Osdorfer Landstraße 239) einen Themenabend zur "Mitte Altona". 

Unser Gastredner, Architekt und Projektleiter der formart GmbH & Co., Herr Jens-Michael Janssen,
stellt das Bauvorhaben in Mitte Altona vor und erläutert die Einzelheiten des Bauprojekts mit Hilfe von Animationen und
Skizzen. Herr Janssen steht im Nachgang zu seinem Vortrag für Fragen zur Verfügung [mehr...]