26.05.2016 von Aktuelles

Seit Monaten verstärkt sich der Eindruck in der Bevölkerung, dass über die
zahllosen Projekte der Stadt für die Unterbringung von Flüchtlingen nur in
Häppchen  - möglicherweise absichtlich - informiert wird. Zwei konkrete
Fälle wurden in der Antwort auf eine Kleine Anfrage an das Bezirksamt Altona
deutlich.

Kann denn Verschweigen Sünde sein?

Diese Frage beantwortet Lorenz Flemming der Vorsitzende der FDP Fraktion in
Altona ganz klar mit Ja. 
Der Vertrauensschwund bei den Bürgern ist greifbar. 
Die Veranstalter von Informationsveranstaltungen sollten offensiv
informieren. Verschiedene Planungen und Entwicklungen fallen doppelt negativ
auf die Behörden und Ämter zurück, letztlich leider auch auf die
Bezirksabgeordneten zurück. Das vom Senat geschaffene Durcheinander an
Verantwortungen ist zwar eine Erklärung keinesfalls aber eine Entschuldigung
für die katastrophale Informationspolitik. Aus meiner Sicht gilt das
natürlich insbesondere für das Bezirksamt Altona, da wir mit starken
Belastungen in Rissen, in Osdorf, in Bahrenfeld, in Othmarschen die Bürger
als Partner brauchen.

Lorenz Flemming
Vorsitzender
FDP Fraktion in der BV Altona
Büro:
Papenkamp 10 A, 22607 Hamburg
040 85414741, 0171 5578126
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

12.05.2016 von Aktuelles

 Gründung der FDP Fraktion in der BV Altona

Drei gewählte Abgeordnete der Bezirksversammlung Altona haben eine neue
Fraktion gegründet. Zwei sind über die Listen der FDP und eine über die
Listen der CDU gewählt worden. Lorenz Flemming übernimmt den Vorsitz und
Katarina Blume den stellvertretenden Vorsitz der Fraktion.

Dazu sagt Lorenz Flemming: ich freue mich natürlich, dass wir durch diesen
Schritt endlich alle Rechte der Bezirksabgeordneten erlangen. Das von der
CDU beschlossene aber von Rot/Grün beibehaltene restriktive
Bezirksverwaltungsgesetz formt eine Zweiklassengesellschaft im Altonaer
Parlament.  Wir werden uns weiter dafür einsetzen, dass diese Degradierung
gewählter Abgeordneter abgeschafft wird. Dazu wird auch gerade ein
entsprechender Antrag der FDP in der Bürgerschaft behandelt.

Dazu sagt Katarina Blume:
Ich freue mich darauf, mich zukünftig mit Lorenz Flemming und Alexandra
Gräfin Lambsdorff für liberale Werte in  Altona einzusetzen.
Natürlich bedeutet es eine Herausforderung für uns drei, in einer
vergleichsweise kleinen Fraktion effektiv politisch tätig zu sein. Dieser
Herausforderung stellen wir uns jetzt mit ganzer Kraft und der Unterstützung
von fachkundigen Mitgliedern, die uns in
der Ausschussarbeit sachkundig unterstützen werden.

Lorenz Flemming
Mitglied der BV Altona
Büro:
Papenkamp 10 A, 22607 Hamburg
040 85414741, 0171 5578126
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Lorenz Flemming, FDP Fraktion in der BV Altona, Papenkamp 10 A, 22607
Hamburg, 040 85414741 oder 0171 557 8126

 
 

03.05.2016 von FDP Bezirksverband Altona

Gunnar Fuhrmann überreicht Lorenz Flemming ein Aquarell des Altonaer Rathauses


Lorenz Flemming, Vorsitzender des FDP-Bezirksverband Altona und Mitglied der Bezirksversammlung Altona, hat im vergangenen Jahr sein 50-jähriges Parteijubiläum erreicht. Zu diesem erfreulichen Meilenstein überreichte ihm Heico Fuhrmann im Namen des Kreisverbandes Blankenese ein Aquarell des Rathauses Altona als Dank für sein langjähriges Engagement in unserem Bezirk.

 

02.05.2016 von Aktuelles

Der Kreisverband der FDP Blankenese lädt am 26. Mai um 19:30 im Restaurant Lambert (Osdorfer Landstraße 239) zu einem Informations- und Diskussionsabend zum Thema "Bedingungsloses Grundeinkommen vs Bürgergeld" ein. Ins Thema einführen werden Michael Kruse MdHB, wirtschaftspolitischer Sprecher der FDP-Fraktion in der Hamburgischen Bürgerschaft, sowie Dr. Peter Baumgarten, Mitglied des Kreisverbandes Blankenese. (mehr...)

 

14.03.2016 von FDP Kreisverband Blankenese

Der Kreisverband der FDP Blankenese veranstaltet am 05. April um 19:30 im Restaurant Lambert (Osdorfer Landstraße 239) einen Themenabend zur "Mitte Altona". 

Unser Gastredner, Architekt und Projektleiter der formart GmbH & Co., Herr Jens-Michael Janssen,
stellt das Bauvorhaben in Mitte Altona vor und erläutert die Einzelheiten des Bauprojekts mit Hilfe von Animationen und
Skizzen. Herr Janssen steht im Nachgang zu seinem Vortrag für Fragen zur Verfügung [mehr...]
 

10.03.2016 von FDP Kreisverband Blankenese

Zwischen Terminen in Magdeburg und Mainz ein Besuch der stellvertretenden FDP-Bundesvorsitzenden Katja Suding in ihrem Hamburger Wahlkreis auf Einladung der FDP Kreisverband Blankenese.

Katja Suding berichtete aus dem intensiven Wahlkampf und gab einen Ausblick auf landespolitische Themen in der Hamburgischen Bürgerschaft. Auch in Hamburg dominiere die Flüchtlingspolitik die politische Debatte, aber Suding machte deutlich, dass die anderen Themen wie die notwendige Stärkung der Stadtteilschulen, die bessere Personalausstattung der Kitas und eine langfristig angelegte Stadtentwicklung in den Quartieren nicht vernachlässigt werden dürften.

Foto: Gerhold Hinrichs-Henkensiefken

 

26.02.2016 von FDP Kreisverband Blankenese

Die Kreisversammlung der FDP Blankenese wird am Dienstag, den 08. März (19:30) mit einem Bericht zu Bundes- und Landespolitik von Katja Suding, Fraktionsvorsitzende der FDP-Bürgerschaftsfraktion, starten. Die Kreisversammlung findet statt im Restaurant Lambert (Osdorfer Landstraße 239) und ist für Interessierte und Gäste offen!

 

25.02.2016 von FDP Kreisverband Blankenese

Die Größe und Prominenz des Quartiers „Mitte Altona“ am Altonaer Bahnhof bieten den Rahmen für eine der spannendsten Konversionsflächen in Deutschland. Unter dem Projektnamen „AltOh!na“ realisiert die formart GmbH & Co. KG in einem ersten Abschnitt rund 283 Wohnungen.

Im Beisein von Olaf Scholz, Erster Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg und Professor Jörn Walter, Oberbaudirektor der Freien und Hansestadt Hamburg, wurde am 24.02.2016 die Grundsteinlegung gefeiert. An der Feier nahmen eine Vielzahl von Gästen aus der Immobilienwirtschaft und Politik teil. Die FDP-Verbände Altona und Blankenese wurden von Christel Nicolaysen vertreten.

 

28.01.2016 von FDP Kreisverband Altona

Bei seiner gestrigen Kreisversammlung hat der Kreis Altona den vakanten Vorstandsvorsitz neu besetzt. Gewählt wurde unser bis dahin amtierender Schatzmeister Holger Meyer. Auf die dadurch frei gewordene Position der Schatzmeisterin wurde Carolina Rappold gewählt. Wir gratulieren den beiden zu ihrer Wahl und freuen uns auf die Zusammenarbeit.

Der neue Vorstand

 

 

27.01.2016 von Aktuelles

Zum Senatsprogramm 5.600 Wohnungen für Flüchtlinge unter Bezug auf den § 246 Baugesetzbuch in Hamburg zu genehmigen  fordert die FDP in der Bezirksversammlung Altona;

Baut die Wohnungen für Flüchtlinge im regulären und seit über vier Jahren laufenden Wohnungsbauprogramm (Vertrag für Hamburg)!

Mit dem beiliegenden Antrag soll erreicht werden, dass weder die Flüchtlinge noch die Hamburger mit Berechtigungs- oder sogar Dringlichkeitsschein bevorzugt werden. Wohnungssuchende sind Wohnungssuchende. Für jeden Fall muss sichergestellt sein, dass er gerecht behandelt wird. 

Außerdem hat das Programm für Flüchtlingswohnungen die sogar vom Senat geforderte Wirkung, dass nicht Flächen, die grundsätzlich für den Wohnungsbau vorgesehen sind, mit Wohnungen bebaut werden, sondern Flächen in Gewerbegebieten oder Landschaftsschutzgebieten. Dazu sagt Lorenz Flemming, der Planungsobmann der FDP in der BV Altona: Die mit viel Aufwand und großer Beteiligung der Bürger entwickelte Stadtstruktur, soll mit einem Federstrich unter der Überschrift „Flüchtlinge“ über Bord gekippt werden. Das ist für die Zukunft der Stadt Hamburg fatal. Einmal erstellte Häuser bleiben für Jahrzehnte stehen. Wir fordern Augenmaß und solide Stadtplanung und keine Basta-Politik.

 

Lorenz Flemming (FDP)

Mitglied der BV Altona