Bürgerbegehren für den Erhalt des Grüngürtels in Altona

Zum Bürgerbegehren für den Erhalt des Grüngürtels in Altona sagt Lorenz Flemming, der planungspolitische Sprecher der FDP Fraktion in Altona:

Wir gratulieren der BI Hemmingstedter Weg zum Sprung über die erste Hürde für einen Bürgerentscheid!

Wir sehen mit zunehmender Verärgerung mit welchen Mitteln der Hamburger Senat in die Verantwortung der Bezirke eingreift. Wir begrüßen es, wenn die Bürger aus Altona klare Kante zeigen.

Die Bezirksversammlung und das Bezirksamt Altona sind seit vielen Jahren mit Druck dabei, Wohnungen für alle Kategorien von zukünftigen Bürgern in Altona zu schaffen. Zurzeit laufen über zehn entsprechende Entwicklungsprojekte. Das geht über den Othmarschen Park, den Suttnerpark, die Vorhaben Thadenstraße, Von-Sauer-Straße, Stahltwiete, Behringstraße und Suurheid um nur einige zu nennen.

Das Wohnungsbauprojekt am Hemmingstedter Weg birgt eine Vielzahl von unlösbaren Problemen. Die kostspielige Verlagerung des ZSU, die ungeklärte Entwässerung, die Verlagerung der Sportanlagen sind zu nennen. Wir sehen dieses Projekt nicht als prioritär an und der Senat weiß das. Trotzdem macht er permanent Druck auf das auch so gut beschäftigte Bezirksamt. Der einzige ersichtliche Grund ist, dass der Senat an das Geld des Investors will. Alle anderen Gründe sprechen gegen die Entwicklung zur jetzigen Zeit.

Ein Bürgerentscheid wird aber eine Menge Geld kosten! Der Senat sollte seine Vorstellungen zurückstellen.