Das Volk hat gesprochen und nun?

Die Bürgerbegehren zum Elbstrand und den Radfahrern in Övelgönne zeigen schon durch die breite Beteiligung eine große Bereitschaft sich einzumischen. Die deutliche Absage an den denkbaren Radweg ist überzeugend.

Dazu Lorenz Flemming, verkehrspolitischer Sprecher der FDP Fraktion in Altona:

„Ende einer Irrfahrt“ oder wie soll man das Ergebnis des von SPD und Grünen herbeigeführten Bürgerentscheids werten? Die Bürger haben dem Beton auf dem Strand in Övelgönne ebenso, wie dem trickreichen Einschleusen des Begehrens für den „Strandradweg für alle“ eine deutliche Absage erteilt. Die Ohrfeige für die grün/roten Parlamentarier trifft auch anderenorts die rigorose Durchsetzung der „Fahrradstadt Hamburg“, so im Rugenfeld, am Osdorfer Weg und an der Max Brauer Allee.