Die Hoffnung stirbt nie! Verkaufsoffener Sonntag während der altonale 2017 – noch ist nicht aller Tage Abend

Dazu Katarina Blume, stellvertretende Fraktionsvorsitzende der FDP Fraktion Altona:

Der § 8 des Hamburger Gesetzes zur Regelung der Ladenöffnungszeiten erlaubt die Öffnung der Geschäfte an vier Sonntagen im Jahr aus Anlass von besonderen Ereignissen. In Zeiten des immer aggressiver wachsenden Onlinehandels muss der standortgebundene Handel besondere Möglichkeiten und Förderungen erfahren. Unsere Einkaufsstraßen dürfen nicht veröden!

Die sieben Bezirke haben dazu Vorschläge gemacht und sich auf vier Sonntage geeinigt. Traditionell und zu Recht gehörte dazu auch eine Sonntagöffnung während der altonale.Im vergangenen Jahr hat ein Treffen aller sieben Bezirksamtsleiter stattgefunden mit dem Ziel sich auf Termine für 4 Verkaufsoffene Sonntage (VOS) in 2017 zu verständigen. Es ist nun bedauerliche Tatsache, dass sich die Altonaer Bezirksamtsleiterin bei den Verhandlungen mit den Vertreten der sechs anderen Bezirke nicht durchsetzen konnte und somit kein VOS während der diesjährigen altonale stattfinden kann.

Die altonale ist ein eigenständiges über den eigenen Bezirk hinausgehend attraktives Kultur-Festival, das jedes Jahr mehr als 600.000 Besucher und in diesem Zuge auch viele Kunden anzieht. Auch überregional ist die altonale eine bekannte und beliebte Veranstaltung!

Die FDP Fraktion in der Bezirksversammlung Altona und die CDU Fraktion Altona haben mit ihrem Antrag die Bezirksamtsleitung aufgefordert sich zusammen mit der zuständigen Fachbehörde noch einmal mit Nachdruck für einen verkaufsoffenen Sontag im Rahmen der altonale 2017 einzusetzen. Das gilt auch für 2018!

Der amtierende Bezirksamtsleiter forderte in der letzten Bezirksversammlung alle Fraktionen auf, sich mit den Abgeordneten aller Hamburger Bezirksversammlungen für den Verkaufsoffenen Sonntag während der altonale 2017 einzusetzen. Das ist ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung, den wir voll und ganz unterstützen.