Die vom Sportamt geplante Aufwertung der Sportplätze am Hemmingstedter Weg wird durch die Mehrheit von SPD und Grünen in Altona abgelehnt

Die vom Sportamt geplante Aufwertung der Sportplätze am Hemmingstedter Weg wird durch die Mehrheit von SPD und Grünen in Altona abgelehnt. Dazu Lorenz Flemming, Fraktionsvorsitzender der FDP Fraktion Altona:

Nach außen Unterstützung der Forderung der Sportvereine in Groß Flottbek und Osdorf proklamieren und das entsprechende Bürgerbegehren unterstützen, in der Bezirksversammlung aber die entsprechende Forderung ablehnen. Da haben die beiden Parteien aber einiges zu erklären.

Das Sportamt in der Innenbehörde hat gemeinsam mit den betroffenen Sportvereinen ein Modernisierungskonzept für die Sportplätze am Hemmingstedter Weg entwickelt. Nachdem das Wohnungsbauprojekt in dem Gebiet gemäß Senatskommission „erst mal“ nicht weiterverfolgt werden soll, steht nun die auch von einem Bürgerbegehren geforderte grundlegende Erneuerung der dort befindlichen Sportanlagen an. Mit der fadenscheinigen Begründung „man wolle dem Bürgerbegehren nicht vorgreifen“ lehnten die beiden Fraktionen einen FDP Antrag zur Unterstützung der Forderungen gegenüber dem Sportamt ab.

Nach außen bürgerfreundlich und nach innen senatstreu, dass ist die SPD, wie wir sie immer wieder erleben.