Goetheplatz endlich feierlich von den Anführungszeichen befreit!

von links: Katarina Blume, FDP Fraktion Altona; Franziska Grunwaldt, CDU MdHB; Klaus-Peter Sydow, 1. Vorsitzender der IG Große Bergstraße e.V.;Hagen Okun, CDU Fraktion Altona; Senatorin Dr. Dorothee Stapelfeldt, Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen; Johannes Gerdelmann, Baudezernent Altona; Martin Brinkmann, Geschäftsführer steg

 

Schon lange war die FDP Fraktion Altona der Meinung, dass es Zeit sei, den „Goetheplatz“ von den Anführungszeichen zu befreien und ihn endlich beim rechten Namen zu nennen! Zumal der gesamte Bereich rund um die Straße durch die Ansiedelung von attraktiven Geschäften seine Bedeutung als Einkaufsstraße wiedererlangt hat. Die Gesamtmaßnahme der Platzumgestaltung und Straßensanierung ist abgeschlossen.

Die endgültige Fertigstellung der Neuen Großen Bergstraße hat nun die passende Gelegenheit geboten den „Goetheplatz“, im Rahmen eines großen zweitägigen Straßenfestes, zu taufen.

20-3314 Das Kind beim rechten Namen nennen_Den „Goetheplatz“ endlich benennen