Politischer Stammtisch der Kreisverbände Blankenese und Altona

Die beiden Kreisverbände trafen sich am 11.06. zu einem gemeinsamen Stammtisch im Lambert. Im Mittelpunkt des Abends stand der Vortrag des geschäftsführenden Direktors des Hauses Rissen, Dr. Philipp-Christian Wachs.

Dr. Wachs berichtete in eindrucksvoller Weise über die Arbeit seines Hauses, die nationale und internationale Vernetzung und die aufwendige Arbeit an Schulen und anderen pädagogischen Einrichtungen.

Zentrale Inhalte der Projekte des Hauses Rissen sind Bildung, Demokratie und Freiheit. Herr Dr. Wachs gehört keiner politischen Partei an, traf aber mit seinen Themen voll ins liberale Herz der Zuhörer. Die zahlreich anwesenden FDP-Mitglieder und Gäste waren begeistert von Inhalt und Präsentation des Vortragenden.

Im Verlauf des Abends ergab sich dann eine sehr lebhafte und unterhaltsame Diskussion. Nach einem informativen und lehrreichen Abend nahmen die Teilnehmer einen nochmals erweiterten liberalen Horizont mit auf den Weg.

Zu erwähnen sei, dass das Haus Rissen über jede Spende sehr erfreut ist. Zufließende Gelder werden direkt in laufende Projekte weitergeleitet.

In die Diskussion mischte sich auch das Thema TTIP, das ebenfalls sehr engagiert besprochen wurde. Die zurückhaltende Informationspolitik Brüssels und die Vorgänge im Europaparlament geben Freien Demokraten Anlass zur Sorge.

Die Vorsitzende des KV Altona, Frau Dr. Sybille Busch plant einen neuerlichen gemeinsamen Stammtisch für den kommenden Herbst zu diesem Thema.

Foto: Tamara Gomille