Blankeneser Marktplatz endlich fertigstellen! – Zusagen an Bürger und Gewerbetreibende transparent einhalten.

Kleine Anfrage von Katarina Blume und Wolf Achim Wiegand

Seit 2008 beschäftigt sich die Bezirksversammlung Altona mit Plänen zur Revitalisierung des Marktplatzes in Blankenese. Ziel ist es, den Bewohnerinnen und Bewohnern sowie den Gewerbetreibenden ein modernisiertes Ortszentrum zu bieten, das attraktiv genug ist, um gegen die großen Einkaufszentren und den Onlinehandel zu bestehen.
Für die Umgestaltung wurde ein dreistufiges Beteiligungsverfahren mit Begehungen, Versammlungen und Workshops sowie Sitzungen der Bezirksfachausschüsse, durchgeführt. Nach Kritik von Bürgerinnen und Bürgern an Planungsdetails wurde am 15. November 2017 ein Kompromiss zur Umgestaltung des Blankeneser Ortskerns gefunden. Dieser wurde von der Bezirksversammlung, dem Arbeitskreis „Umgestaltung des Ortskerns Blankenese“, dem Bezirksamt, sowie der Interessengruppe „Rettet unseren Blankeneser Marktplatz“ getragen.
Während die im Sommer 2019 begonnenen Bauarbeiten auf der Blankeneser Bahnhofstraße dieser Tage – wenn auch verspätet – fertig gestellt werden, hängt der Baubeginn für den 2. Abschnitt, Blankeneser Marktplatz, in der Schwebe. Nach Informationen des Bezirksamtes ist die Realisierung des 2. Bauabschnittes in Gänze fraglich.

Lesen Sie hier die beantwortete Kleine Anfrage: /wp-content/uploads/2019/10/21-A0354-Blankeneser-Marktplatz-endlich-fertigstellen-Zusagen-an-Bürger-und-Gewerbetreibende-transparent-einhalten_.pdf