Die Menschen wollen raus! — Jetzt den botanischen Garten öffnen.

Der Loki-Schmidt-Garten, vielfach auch noch bekannt als botanischer Garten, ist ein idyllischer, naturnaher Ort in Flottbek. Nie ist es dort schöner als jetzt im beginnenden Frühling, wenn die Natur aus dem Winterschlaf erwacht.

Im Zuge der Corona-bedingten Einschränkungen ist es das Ziel, Frischluftsuchende auf möglichst viele Flächen zu verteilen, um größere Menschenansammlungen wie zuletzt an der Elbe oder im Jenischpark zu vermeiden. Gleichwohl ist der Botanische Garten keine öffentliche Parkanlage im herkömmlichen Sinn, sondern auch ein Arbeitsort für eine Vielzahl von Mitarbeitenden der Universität. Deren Schutz muss deshalb Priorität genießen. Dennoch spricht nichts dagegen, den Botanischen Garten mit einem tragfähigen Hygienekonzept wieder zu eröffnen und somit auch die umliegenden Grünanlagen zu entlasten.

Hygiene Maßnahmen dürften ohne größeren Aufwand hier problemlos einzurichten sein. Insofern fordern wir die Verantwortlichen auf, den Loki-Schmidt-Garten schnell zu öffnen!

Dazu Katarina Blume, Fraktionsvorsitzende und Sprecherin im Ausschuss für Grün, Naturschutz und Sport:
„Jetzt im beginnenden Frühling drängt es die Corona gestressten Menschen raus ins Freie. Wir wollen möglichst vielen Bürgern den Aufenthalt in frischer Luft ohne Gedrängel, wie beispielweise am Elbufer oder in den elbnahen Parks und Grünzügen ermöglichen.“

Kontakt:
Katarina Blume
Abgeordnete der Bezirksversammlung Altona
FDP-Fraktion Altona
Fraktionsvorsitzende
Vorsitzende Kreis Altona
Info@katarina-blume.de
Mobil: 0172-7188448

Lesen Sie hier unseren Antrag: /wp-content/uploads/2021/03/Mehr-Platz-an-der-frischen-Luft-–-den-Loki-Schmidt-Garten-wieder-oeffnen.pdf