Ja zum Autokino auf der Trabrennbahn Bahrenfeld!

Katarina Blume, Fraktionsvorsitzende FDP- Fraktion Altona:

„ Wir begrüßen es, dass sich die Bezirksversammlung Altona im heutigen Hauptausschuss mit den Stimmen von SPD, CDU,FDP und Linken deutlich für ein temporäres Autokino auf der Trabrennbahn Bahrenfeld ausgesprochen hat.

Gegenstimmen kamen von der Fraktion Die Grünen.
Deren kategorische Ablehnung eines temporären Autokinos auf der Trabrennbahn verwundert jedoch nicht.

Wieder einmal vernebelt die grüne Mobilitätsideologie das sachliche Urteilsvermögen. Bedenken aus Naturschutzgründen werden vorgeschoben, um angeblich ein Gelände zu schützen, auf dem seit Jahren Großkonzerte mit 80.000 Zuschauern stattfinden und das längst überplant und für den Wohnungsbau freigegeben ist. Hier werden in wenigen Jahren die Bagger und Planierraupen rollen.

Tatsache ist aber, dass über 160 000 Menschen deutschlandweit in der Filmindustrie arbeiten und allein mit deutschen Kinoproduktionen im Jahr über 25 Milliarden Euro Umsatz erwirtschaftet werden.

Natürlich kann und wird  die Altonaer Bezirkspolitik durch diese politische Willensäußerung , sprich Genehmigung einer temporären Zulassung, nicht die deutsche Filmbranche retten.

Wir freuen uns jedoch , dass mit diesem Beschluss der Hamburger Kinobranche ein Signal der Unterstützung gesendet wird und hoffentlich den Hamburgern ein Kinospaß auch in Coronazeiten ermöglicht wird.“

Lesen Sie hier den Antrag: /wp-content/uploads/2020/06/21-0878-Antrag-Open-Air-Auto-Kino-auf-der-Trabrennbahn-Bahrenfeld.pdf

Kontakt:
Katarina Blume
Abgeordnete der Bezirksversammlung Altona
FDP – Fraktion  Altona
Fraktionsvorsitzende
Vorsitzende Kreis Altona
Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Team Katja Suding, MdB
Info@katarina-blume.de
Mobil: 0172-7188448