Luftfilteranlagen für Hamburgs Schulsporthallen – Sportunterricht nicht trotz, sondern wegen Corona

Niemand stellt die Wichtigkeit der Kernfächer in der Schule, wie Mathe oder Deutsch, in Frage. Anders verhält sich das beim „Nebenfach“ Schulsport, dem einzigen Bewegungsfach in unseren Schulen. Wenn wir als Folge der Krise nicht eine Generation übergewichtiger Nichtschwimmer zulassen wollen, müssen entsprechende Rahmenbedingungen geschaffen werden, damit an Hamburgs Schulen im zweiten Corona Winter keine weiteren Sportstunden ausfallen müssen.

Für Grundschulkinder (sechs bis elf Jahre) werden nach dem Fitnessbarometer 2021 der Kinderturnstiftung mindestens 90 Minuten körperliche Aktivität pro Tag empfohlen. 60 Minuten davon könnten aus Alltagsaktivitäten wie dem Weg zur Schule bestehen. Die restlichen 30 Minuten sollten hingegen eine hohe Intensität haben und die Kinder ins Schwitzen bringen. Dieser intensiven Bewegung kommt eine wichtige Rolle bei der Förderung motorischer Fähigkeiten und den Aufbau und den Erhalt der Fitness zu. Körperliche Aktivität fördert außerdem die psychische, soziale und kognitive Weiterentwicklung der Kinder. Laut Robert Koch-Institut kann körperliche Aktivität auch der Entwicklung von Fettleibigkeit (Adipositas) im Kindes- und Jugendalter vorbeugen.

Die Schließung der Turn- und Sportvereine im Lockdown hat für Hamburgs Kinder im Schnitt 28,5 Minuten weniger organisierten Sport pro Tag bedeutet. Gleichzeitig nahm die Bildschirmmedien-Zeit um circa eine Stunde pro Tag zu.

Dazu Katarina Blume, Fraktionsvorsitzende FDP-Altona:
„Wir meinen: Im zweiten Corona Winter darf der Sportunterricht an Hamburgs Schulen nicht auf der Strecke bleiben!

Deshalb fordern wir in einem gemeinsamen Antrag mit der CDU, dass die Schulbehörde bei Schulen mit Schulsporthallen in Altona nicht nur die Klassen- und Unterrichtsräume, sondern gleichzeitig auch die Schulsporthallen mit mobilen Luftfiltern ausstattet.

Davon profitieren nicht nur Hamburgs Schülerinnen und Schüler, sondern auch die Mitnutzer, wie der Vereinssport, der Rehasport und die Kleinkinderturngruppen.“

Lesen Sie hier den gemeinsamen Antrag:
/wp-content/uploads/2021/09/Auch-Schulsporthallen-sind-zur-Vermeidung-von-Corona-Infektionen-mit-mobilen-Luftreinigungsgeraeten-auszustatten-Dringlicher-Antrag-der-Fraktionen-von-CDU-und-FDP-.pdf

Kontakt:
Katarina Blume
Stellv. Landesvorsitzende
FDP-Fraktionsvorsitzende 
Bezirksversammlung Altona
Vorsitzende Kreis Altona
Info@katarina-blume.de
Mobil: 0172-7188448