Runder Tisch Jenischpark – Jetzt nicht länger wegschauen!

Zum wiederholten Mal muss sich die Altonaer Bezirkspolitik mit dem Thema Jenischpark beschäftigen.

Das über Hamburgs Grenzen hinaus bedeutende Gartendenkmal gehört zu den beliebtesten Parks im Norden und wird besonders im Sommer stark genutzt. Dabei nehmen nicht alle ParkbesucherInnen Rücksicht auf die Parkanlage und die MitbesucherInnen und AnwohnerInnen. Vermüllung, Vandalismus, Störung der Tier- und Pflanzenwelt und erhebliche Lärmbelästigung gehören zur Tagesordnung.

Daher fordern wir gemeinsam mit der SPD-Fraktion die Einrichtung eines Runden Tisches unter Beteiligung aller Nutzergruppen und Betroffenen.

Dazu Katarina Blume, Vorsitzende der FDP-Fraktion Altona, stellvertretende Landesvorsitzende FDP-Hamburg:

„Wir müssen reden! Wir fordern die Altonaer Verwaltung auf, ein geeignetes Gesprächsformat zu etablieren, um möglichst viele direkt und indirekt Beteiligte und Betroffene an einen Tisch zu bekommen. Im Rahmen eines „Runden Tisches“, an dem auch die benachbarten Schulen, Politiker und Vertreter des Vereins Freunde des Jenischparks teilnehmen, kann ein Maßnahmenkatalog entwickelt werden, mit dessen Hilfe der Jenischpark nachhaltig und für alle geschützt werden soll.

Die Verantwortlichen müssen jetzt ohne Scheuklappen in alle Richtungen denken. Auch ein Blick über den Tellerrand, wie unsere europäischen Nachbarn diese Probleme in den Griff bekommen, kann hilfreich sein.“

Lesen Sie hier den Dringlichen Antrag von SPD und FDP: /wp-content/uploads/2022/06/Dringlicher-Antrag-Jenischpark-1.pdf

Kontakt:
Katarina Blume
Stellv. Landesvorsitzende FDP Hamburg
FDP-Fraktionsvorsitzende
Bezirksversammlung Altona
Info@katarina-blume.de
Mobil: 0172-7188448