Schutzsuchenden eine Heimat in Blankenese geben – Integrationserfolg nicht gefährden

Schutzsuchenden eine Heimat in Blankenese geben – Integrationserfolg nicht gefährden

Am Björnsonweg befinden sich seit Jahren Unterkünfte für Geflüchtete und Asylbewerbende. Das ehemals sehr umstrittene Projekt wurde in der Vergangenheit zu einem guten Erfolg geführt. Dort lebende schutzsuchende Familien wurden trotz anfänglichem Widerstand und Bedenken aus der Bevölkerung gut integriert.

Zum jetzigen Zeitpunkt werden mehrere zukünftige Nutzungsvarianten für die Fläche am Björnsonweg geprüft. Geplant ist eine künftige Festsetzung als allgemeines Wohngebiet. Bei der bereits eingeleiteten bauleitplanerischen Überarbeitung des Areals wird die Option, diesen Familien auch weiterhin die Möglichkeit zu bieten im vertrauten Umfeld dauerhaft zu wohnen, geprüft.

Dies wäre beispielsweise durch die Aufstellung eines B- Plans mit der Festsetzung Wohnen möglich. So könnten geflüchtete Familien mit Wohnberechtigung zukünftig dort bevorzugt Wohnraum erhalten.

Dazu Katarina Blume, FDP-Fraktionsvorsitzende und Vorsitzende des Ausschusses für Soziales, Integration, Gleichstellung, Senioren, Flüchtlinge und Gesundheit:

„Aus sozialpolitischen Aspekten ist eine Auflösung der Flüchtlingsunterkunft am Björnsonweg nicht vertretbar. Wir haben in Altona keine vergleichbare Unterkunft, die so geeignet für kinderreiche Familien ist und erst recht keine, die so reibungslos betrieben wird. Der Integrationswille der meisten Anwohner vor Ort ist trotz ursprünglicher Bedenken beeindruckend, wofür wir sehr dankbar sind.

Wir hoffen, dass der Bezirk Altona jetzt, wie von der Politik gefordert, eine intensive Bürgerbeteiligung einleitet und ein offenes Ohr für die Ideen und Vorschläge zu Verkehrsanbindung, baulicher Gestaltung und Naturschutz aufnimmt.

Die Akzeptanz vor Ort ist die Grundlage für gute Integration und darf nicht verspielt werden.“

Kontakt:

Katarina Blume
Abgeordnete der Bezirksversammlung Altona
FDP-Fraktion Altona
Fraktionsvorsitzende
Vorsitzende Kreis Altona
Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Team Katja Suding, MdB
Info@katarina-blume.de
Mobil: 0172-7188448